Minikleider – Glamour pur

Minikleider zeichnen sich dadurch aus, dass der Rockteil über dem Knie endet, ansonsten können sie weit, eng oder gerade geschnitten sein. Und nichts sieht so sexy und feminin aus wie Minikleider! Das ist seit jeher eine anerkannte Wahrheit und schockierte das prüde Modeverständnis besonders in den 60er Jahren, als Frauen sich zum ersten Mal trauten, Minikleider anzuziehen und Bein zu zeigen. Damals waren Minikleider ein Ausdruck eines Lebensgefühls einer ganzen Generation, die nach Freiheit und Unabhängigkeit strebte. Seitdem ist der Siegeszug des beinbetonten Kleides nicht mehr aufzuhalten, Promis wie Jessica Alba oder Audrina Patridge tragen fast nichts anderes mehr. Und man kann sie mittlerweile zu jedem Anlass anziehen, denn die Designs könnten unterschiedlicher nicht sein! Lässig aus Jeans, mit Farbverlauf oder edel mit Pailletten – kaum ein Kleid lässt so viel Spielraum für Material und Schnitt und ist eine tolle Alternative zu Jumpsuits. Minikleider sind mittlerweile sogar salonfähig geworden und lassen sich zu edlen Pumps einfach super kombinieren. Und auch an kalten Tagen muss Frau nicht darauf verzichten, ihre Beine ins rechte Licht zu rücken! Denn mit Strümpfen und Stiefeln sehen Minikleider einfach fantastisch aus! Und man kann ja nie genug Minikleider bei sich im Schrank hängen haben – eine große Auswahl an besonders stylischen Modellen gibt es z.B. bei nelly.com oder MBYM.

Minikleider zum Abiball

Du bist Dir unsicher, ob Du zum Abiball ein kurzes oder ein langes Kleid tragen möchtest? Dann schau doch auch auf unsere Abiballkleider-Übersicht. Dort haben wir kurze und lange Kleider für Dich gesammelt – mit Sicherheit ist auch das Richtige Kleid für Dich dabei.