Pullover – warm und vielfältig

Ein echter Pionier im Kleiderschrank: Der Pullover. Nicht nur als klassische Oberbekleidung hat der Pullover eine unantastbare Sonderposition eingenommen, auch als Ergänzung zum „Drüberziehen“ über Tops und T-Shirts erfüllt der Pullover stilgerecht Sinn und Zweck. Pullover können sich zudem besonders vielfältiger Farben und Motive erfreuen: Unifarben, mit Prints oder All-Over-Druck lassen sie sich super zu bequemen Hosen kombinieren und lassen das Outift trotzdem cool aussehen. Mit verspielten Details wie Bändern oder Stickereien können Pullover auch schon mal die Aufmerksamkeit auf sich lenken und wirken keineswegs bieder. Ein echtes Higlight ist auch der berühmte Norwegerpullover, der Stil und Charme vereint. Auch die Wahl der Ausschnittform sollte wohl bedacht sein: Bei Pullovern mit Rundhalssauschnitt kann man bei Bedarf Akzente mit bunten Ketten setzen, während der offenherzige Charakter eines V-Ausschnitts auf Schlichtheit beruhen sollte. Was dem Pullover ebenfalls niemand absprechen kann, ist seine unangefochtene Einsatzfähigkeit, unabhängig jedweder Temperaturen oder Jahreszeiten: Im Herbst und Winter schützt der hochgeschlossene Rollkragen vor Eis und Kälte, in lauen Frühlings- und Sommernächten kann man Pullover lässig über der Schulter tragen.

Welche Marken haben die besten Pullover?

Ein jeder hat eine persönliche Marke seines Vetrauens. Manche schwören auf die schlichte Eleganz der Designs von Esprit, andere sind wie verzaubert von den Kreationen von Vero Moda. Wieder andere kaufen ausschließlich Mode von bpc selection. Doch man sollte nicht vergessen: In Sachen Pullover gibt es so einige Brands, die viel zu bieten haben. So sollte sich jedes wahre Fashion Victim die hippen Strickpullover von Only nicht entgehen lassen. Melierte Muster, coole Sterne und Nieten, die an den Rock-Chic denken lassen, zieren diese Modeschöpfungen. Ganz nebenbei halten die auch noch wunderbar warm und sind somit absolut wintertauglich: Die Zeiten sind vorbei, in denen wir frieren mussten, um gut auszusehen! Doch auch die Pullover der Marke Bodyflirt überzeugen auf ganzer Linie. Bei diesen subtilen Designs sind es oft nur kleine Details, die ein Kleidungsstück zu etwas ganz Besonderem machen. Ein aparter Rückenausschnitt etwa, oder ein dezenter Bubikragen, sorgen dafür, dass die Blicke hängen bleiben. Die Trägerin schafft es so mühelos, aus der Menge hervorzustechen und einen bleibenden Eindruck beim Betrachter zu hinterlassen. Pullover dieser Marken, als auch der Marken bpc bonprix selection, Rainbow oder Yessica tragen noch einen weiteren entscheidenden Vorteil: Sie sind absolut bezahlbar. Ob man sich nur eines bescheidenen Taschengeldes bedienen kann, um sich seine Modewünsche zu erfüllen, auf ein moderates Studenteneinkommen zurückgreift, diese geldbeutelfreundlichen Brands kann sich wirklich jeder leisten.

Steht einem doch einmal ein ausladenderes Budget zur Verfügung, darf man sich auch gerne von den zauberhaften Kreationen etwas teurerer Modehäuser verführen lassen. Da wären zum Beispiel die ausgesuchten Designs von Hilfiger Denim, gern getragen von Anhängern des Sporty Chic. In elegantem Design erstrahlen die Strickpullover von Fornarina. Mit ihrem angesagten Kurzarmpullover trifft man beispielsweise total den Nerv der Zeit. Auch die hochwertige Marke Betty Barclay hat schöne Artikel zu bieten: Ihre kuscheligen Rollkragenpullover sind ein perfekter Ersatz für dicke Schals. Wer gerne top gekleidet auf der Couch chillt, dem sei zu den frechen Kapuzenpullovern von Naketano geraten. Dieses jugendliche Label lässt einen auch an gemütlichen Nachmittagen modisch nicht im Regen stehen. Für zeitlose Designs ist andererseits eine Adresse besonders gefragt: Esprit schafft es immer wieder, Kleidungsstücke zu kreieren, mit denen wir uns noch in hundert Jahren auf die Straße trauen würden – und die dabei jetzt nicht weniger in sind! Für alle, die dem Charme der Winterpullover dieses Modehauses schon verfallen sind, gibt es noch einen heißen Tipp: Auch auf die Produktion herrlicher Strickjacken und Cardigans versteht sich Esprit ausgesprochen gut! Insgesamt gilt: Egal ob billig oder teuer, die aktuellen Pulli-Kreationen überbieten sich alle gegenseitig in ihrer Schönheit. Wenn ihr euch in eins der tollen Designs hüllt, werden sowohl Herren als auch Damen der Schöpfung von eurem guten Geschmack beeindruckt sein.

Wie style ich Outfits mit Pullovern?

Beim Zusammenstellen von Outfits bildet ein schöner Pullover oft das Kernstück. Nach der Qual der Wahl, aus den vielfältigen Möglichkeiten den perfekten Pulli auszuwählen, stellt sich dann allerdings die nicht minder wichtige Frage: Wie kombiniere ich mein Oberteil, damit es zum Eyecatcher wird? Besonders gut eignet sich hier die Jeans. Ihr meist eher schlichtes Design stiehlt dem Star des Outfits, dem Pulli, nicht die Show. Außerdem ist sie wahnsinnig anpassungsfähig. Es gibt kaum eine Farbe, in der noch keine Jeans entworfen wurde. Sollen es also mal keine klassischen Farben wie Schwarz, Blau oder Grau sein, braucht man sich nur mal bei den bunten Hosen numzuschauen. Ob Pink, Gelb, Rot oder sogar Lila, zu jedem Oberteil findet man den passenden Farbton. Auch die richtigen Schuhe können ausschlaggebend sein. Man verleiht sich ein sehr apartes Aussehen, wenn man einen feinen Rollkragen mit hochhakigen Ankle Boots kombiniert. Will man eher leger durch den Winter, bieten sich zu T-Shirt und Strickjacke bestens ein Paar flache Stiefeletten an. Für eine Melange aus elegant und laid-back sorgt ein schmucker Longpullover über einer bequemen Leggings. Schließlich fehlen nur noch die passenden Accessoires, wie etwa eine handliche Clutch oder ein trendy Loop Schal, um das Outfit abzurunden. So sieht man auch bei kühleren Temperaturen fashionable aus!